BI – Business Intelligence

Was ist BI – Business Intelligence?

BI (=Business Intelligence) bezeichnet Verfahren und Prozesse zur systematischen Analyse von Daten. In der Praxis versteht man unter „Business Intelligence“ vor allem die Automatisierung des Controllings, des Berichtswesens, der Planung und der Vorschau sowie Markt- und Kundenanalyse. Die in den ERP-Systemen anfallenden Unternehmensdaten werden genutzt, um unter verschiedenen Blickwinkeln die Situation des Unternehmens zu analysieren und zu bewerten. Die unterschiedlichen Perspektiven auf das Unternehmen ermöglichen vielschichtige Sichten auf die Prozesse und geben einen Überblick über die Kunden und den Markt. Ziel der Analysen ist es, die Entwicklung des eigenen Unternehmens, der Konkurrenz und des Marktes zu analysieren. Dadurch sollen Rückschlüsse auf die Handlungsmöglichkeiten und -Alternativen gezogen werden können. Mit dem gewonnenen Einblick in das Unternehmen und dem Markt können operative und strategische Maßnahmen abgeleitet werden. Das kann zur Kostensenkung und Verbesserung von Prozessen und Produkten beitragen.

 

Vorteile von BI – Business Intelligence

Durch Business Intelligence wird eine fundierte Wissensbasis für Entscheidungsprozesse geschaffen.

  • Eine Vielzahl von Analysen, ohne großen Aufwand (Einfacher Überblick Soll-Ist-Zustand)
  • Einheitliche Nutzung von Kennzahlen und vereinfachte Analyse der Erkenntnisse –> Übersichtliche Darstellung und Visualisierung der Daten
  • Festlegung einheitlicher Kennzahlen –> Abteilungsübergreifende Nutzung der Kennzahlen
  • Vereinfachung des Sammelns, Konsolidieren und Vereinheitlichen von Datenquellen
  • Zeitersparnis
  • Rasche Verarbeitung großer Datenmengen zeitgleich

Sie haben noch weitere Fragen?

Diese Begriffe könnten Sie auch interessieren: