NBS - Nordic Balance Settlement

Was ist NBS – Nordic Balance Settlement?

Die norwegischen, schwedischen und finnischen Internetgesellschaften (TSO; Fingrid Oyj, Statnett und Svenska Kraftnät) haben beschlossen, eine gemeinschaftliche nordische Saldenverrechnung, das sogenannte NBS (Nordic Balance Settlement) zu implementieren.

Nordic Balance Settlement (NBS) beinhaltet die Etablierung einer gemeinschaftlichen regulären Energieabrechnung für Finnland, Norwegen und Schweden. Das Ziel besteht u. a. darin, Etablierungsbarrieren für Energielieferanten zu reduzieren, welche Dienstleistungen in diesen Ländern anbieten möchten, sowie einen gemeinschaftlichen nordischen Endverbrauchermarkt für Energie vorzubereiten. Quelle; Statnett, 24 May 2017

NBS wurde am 1. Mai 2017 in Betrieb genommen..

 

Vorteile von NBS

  • Erstellt eine gemeinschaftliche nordische Saldenverrechnung, für welche alle nordischen Länder ein Regelwerk erhalten, nach dem sie sich richten müssen
  • Reduziert Einstiegsbarrieren für Händler, welche ihre Dienstleistungen in den nordischen Ländern anbieten möchten
  • Schafft die Voraussetzungen für einen erhöhten Wettbewerb

 

Ziele des NBS-Projektes:

  • Eine gemeinschaftliche Gesellschaft mit einem gemeinschaftlichen IT-System
  • Ein gemeinschaftliches Abrechnungssystem
  • Vereinfachte Administration
  • Langfristige Kosteneinsparungen

 

NBS und DiCentral

DiCentral liefert EDI-Lösungen für große Teile des norwegischen Energiemarktes. Wir stellen einen sicheren und effektiven Nachrichtenaustausch für viele Märkte sicher, NBS ist einer davon.

 

Sie haben noch weitere Fragen?

Diese Begriffe könnten Sie auch interessieren: