Open Banking

Was ist Open Banking?

Open Banking ist ein Term, der auf die Möglichkeit verweist, dass eine Lösung einer Drittpartei, wie zum Beispiel eine Anwendung, Prozesse in einer Bank abdecken kann.

 

Wie funktioniert Open Banking?

Nachdem eine Bank ihre APIs für den Markt freigegeben hat, kann jede beliebige Partei Drittparteienlösungen entwickeln, welche Prozesse in einer Bank, die in Zukunft Zahlungssysteme erstatten werden, unterstützen können.

 

Die Möglichkeiten mit Open Banking

Mithilfe dieser offenen APIs können Kunden, unabhängig davon, mit welcher Bank sie verknüpft sind, größere Wahlmöglichkeiten hinsichtlich der Auswahl von Anwendungen und Lösungen erhalten, um verschiedene, mit einer Bank verbundene Prozesse zu handhaben.

 

Open Banking und DiCentral

Für DiCentral ist es wichtig, sich der neuen Technologie anzupassen und zu verfolgen, welche Zahlungslösungen der Verbraucher wählt. Aus diesem Grunde werden wir die gültigen Standards und Anforderungen bzgl. solcher Lösungen genau im Auge behalten und uns darauf fokussieren, gute Lösungen auf Basis der zugrundeliegenden Infrastruktur liefern zu können.

 

Sie haben noch weitere Fragen?

Diese Begriffe könnten Sie auch interessieren: