SEPA – Single Euro Payments Area

Was ist SEPA?

SEPA (Single Euro Payments Area) wurde 2008 introduziert und stellt einen gemeinschaftlichen Zahlungsbereich für Euro dar, welcher den Handel über die Landesgrenzen hinaus vereinfachen soll. SEPA beinhaltet gemeinschaftliche Regeln für gewöhnliche Zahlungen, die Direktabbuchung und Karten.

 

Welche Staaten nutzen SEPA?

SEPA wird in Europa verwendet, dies beinhaltet die EU, Norwegen, Island, Liechtenstein, die Schweiz, Monaco und San Marino.

 

Konsequenzen der Einführung von SEPA

Für Geschäftskunden bedeutet dies, dass die aktuellen Formate für das Einsenden von Zahlungsdateien ab dem 31. Oktober 2016 durch den neuen ISO-Standard, ISO 20022 XML, erstattet worden sind. Dies gilt nur für Zahlungen in Euro, allmählich werden aber auch die sonstigen Zahlungen einbezogen. Wenn Ihr Unternehmen Zahlungen in EURO vornimmt, müssen Sie darauf achten, dass Ihre ERP-/Finanzverwaltungssysteme das neue Format unterstützen.

 

Sie haben noch weitere Fragen?

Diese Begriffe könnten Sie auch interessieren: